>>> Stammesaktivitäten von 2020 - <<<

Stufenwechsel 2020

Am 5. September fand endlich unser diesjähriger Stufenwechsel unter dem Motto “Egal, es wird gut!” statt. Eigentlich wollten wir ihn schon im April feiern, aber es kam anders. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass es jetzt geklappt hat. So konnten wir mit Abstand und Hygieneregeln auf unserer Aktionswiese mit 41 Teilnehmern Versprechen in allen Stufen feiern. Auch Petrus war uns wohlgesonnen, denn trotz vieler Wolken blieb es überwiegend trocken.

Die Leiter freuten sich 3 neue Bieber, 7 neue Wölflinge, 6 neue Juffis, 5 neue Pfadis und einen neuen Rover in ihren Stufen begrüßen zu dürfen. Besonders erfreulich war, dass die Leiterrunde nach 2017 auch wieder Verstärkung in Form von zwei motivierten Leiterinnen und einem motivierten Leiter bekam.
Die inhaltliche Vorbereitung des Stufenwechsels oblag unserer Leiterin Anika, für die es ein Projekt im Rahmen ihres Kuratenkurses war.

Kontaktelager 2021 und 40. jähriges Stammesjubiläum

Vom 3. - 5. September 2021 fand auf unserer Aktionswiese die Aktion Kontakte statt. Eingeladen waren alle Stämme im Bezirk Corvey. Das Kontaktelager hat eine lange Tradition im Bezirk Corvey und dient dazu, die Verbundenheit der Stämme zu festigen. Die Ausrichtung übernimmt rollierend immer ein anderer Stamm. Zudem feierten wir das 40-Jährige Bestehen unseres Stammes, der im Jahre 1981 erneut gegründet wurde.

Am Freitagabend fanden sich Pfadfinder aus den Stämmen Höxter, Ottbergen, Stahle und natürlich aus Lüchtringen ein. Vor Ort angekommen, wurden zunächst alle Teilnehmer auf das Coronavirus getestet. Dann wurde mit dem Aufbau der Zelte begonnen. Am späten Abend wurde die Lagermesse auf der Aktionswiese gefeiert. Danach begann das Abendessen. Am Lagerfeuer wurde anschließend in froher Runde geklönt.

Am Samstagmorgen nach der Morgenrunde wurde gefrühstückt. Danach sind vor dem Pfarrheim Gruppen gebildet worden, die auf verschiedenen Wegen an Workshopstationen Aufgaben erfüllen mussten.

Am Nachmittag nach der Rallye und den durchgeführten Workshops war Kaffee und Kuchenzeit. Mit Spiel und Unterhaltung verbrachten wir die Zeit bis zum Abendessen. Nach der Abendrunde wurden noch am Lagerfeuer viele Stunden verbracht. Am Sonntagmorgen begann nach der Morgenrunde und dem Frühstück die Vorbereitung für die Abreise. Es war rundum ein schönes Erlebnis für alle Teilnehmer. Das schöne sonnige Wetter hat natürlich auch einen großen Beitrag dazu geleistet.